Modern Art Galerie

Modern Art Gallery

Öffungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag - Freitag 11 - 18 Uhr
Samstag 11 - 15 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon: 0721 - 22741
 
Andelu

Andelu

Im Jahr 1989 nimmt Andelu den Namen des Dorfes in der Nähe von Versailles an, wo sie geboren wurde. Als autodidaktische Künstlerin lernt sie von den Künstlern, mit denen sie sich verbindet. So inspiriert Henri Goetz, nach ihrem Debüt in Keramik, sie zu Kupferplatten-Gravur und Karborundum-Radierung, die er erfunden hat. Während zwölf Jahren, zwischen 1968 und 1980, arbeitet Andelu mit dem Maler James Coignard, einer der Meister in der Karborundum-Technik. In den frühen 80er Jahren erstellt Andelu Muster für Stoffe und malt ihre ersten Leinwände. Ab 1989 konzentriert sie sich mehr auf die Druckgrafik und schafft seit diesem Datum viele Karborundum-Druckgrafiken in kleiner Größe und kleiner Auflage, meistens nicht mehr als 30 oder 40 Exemplare. Parallel dazu entwickelt die Künstlerin eine gemischte Technik auf Stoff und Papier, mit einer deutlichen Präferenz für das letztere Material, das sie als "lebendiger" betrachtet. Andelu arbeitet nach Themen, über zwei bis drei Jahre.  Bisher waren das "die Linien der Nazca", nachdem sie von der Entdeckung des Hochplateaus von Nazca in Peru erfuhr, "die Äpfel", "die Kühe", "die Mutanten", "die Hunde", "Der Wind","die Männer aufrecht" und "die Männer fliegen". Die erste Ausstellung Andelus findet im Jahr 1990 in Paris (Flatotel International) statt. Seither nimmt sie an zahlreichen Sammelausstellungen im In- und Ausland teil und zeigt regelmäßig ihre Kunst in einzelnen Galerien (Frankreich, Italien, Japan und Deutschland).

Blaue Kuh
Anonym